Autogenes Training 

                                                                                                      Das Autogene Training ist in Deutschland eine der am häufigsten angewandten Entspannungsverfahren. Das Konzept wurde von dem Berliner Arzt und Psychotherapeuten Schultz (1884-1970) in den 20ziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts entwickelt.

Das Autogene Training basiert darauf, dass sich durch Suggestion und Vorstellungskraft das Gefühl der Entspannung auch selbst (autogen) herbeiführen lässt.

In der heutigen hektischen Zeit ist das Entspannungsverfahren hilfreich bei:

  • Herz-kreislaufbeschwerden
  • Bluthochdruck
  • Innere Unruhe
  • Schlafstörungen
  • Ängste
  • Magen-Darmstörungen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • psychische Belastungen

Dauer:                 10 Veranstaltungen a 60min

Teilnehmerzahl:  max. 10 Teilnehmer

Kursgebühr:        80,00 € 

(Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse bis zu 80% möglich)